AktuellesBezirk MittelfrankenMittelfrankenWahlkreis ER-ERH

Höchstadt feiert

Kellerbergfest am Petersbecks eröffnet

Das Kellerfest ist eine der bliebtesten Veranstaltungen des Jahres. Drei Tage lang wird am Petersbecks oberhalb der Altstadt fränkische Kultur gelebt. Auch in diesem Jahr organisierte der Kellerbergverein dazu ein umfangreiches Programm. Am Freitagabend eröffnete Bürgermeister Gerald Brehm (JL / FW) das Festwochenende mit dem berühmten Bieranstich. Anschließend wurde bis tief in die Nacht gefeiert, diskutiert und debattiert. Musikalisch umrahmt von den Höchstadter Hornochsen, für die FW-Kreisrat Martin Oberle kräftig in die Trompete blies.

Kellerbergfest 2017
Petersbecks Höchstadt
Freie Wähler Christian Enz
Christian Enz feiert am Höchstadter Kellerberg
Kellfest Höchstadt 2017
Junge Liste Höchstadt beim Kellerfest 2017
Kellerfest 2017 Höchstadt
Höchstadter Hornochsen spielen am Kellerberg
Kellerfest 2017
Petersbecks Höchstadt bei Nacht

    Möglich ist dies, weil es neben den seit Jahrhunderten in Familienbesitz befindlichen Kellerhäuschen seit 2015 auch einen für die Öffentlichkeit zugänglichen Bereich gibt: Die vom Kellerbergverein in ehrenamtlicher Arbeit in Schuss gehaltene Anlage Petersbecks. Der Fränkische Tag berichtete damals ausführlich über die Einweihung:

    Fertigstellung Baumaßnahme Kellerberg im Fränkischen Tag

     

    Zwei Dinge sind es, die den Kellerberg zu etwas Besonderem machen. Einerseits die beschauliche Lage, am Hang und unter gemütlichen Bäumen. Andererseits die Stammtische, die das ganze Jahr über ein Schmelztiegel der Gesellschaft sind. So auch heute – als die Gäste mit mir den Versuch der CSU diskutierten, ins etablierte Wahlsystem Eingriff zu nehmen. Auch die Notwendigkeit von tiefgreifenden Reformen im Steuer- und Rentensystem wird der Öffentlichkeit immer bewusster.

    Wichtig ist, dass – als Gegenentwurf zur 68er-Bewegung, die Selbstverwirklichung zum höchsten Gut erhebt – der Gemeinsinn gestärkt wird. Nur dann haben wir die Möglichkeit, unsere sozialen Errungenschaften auch in eine globalisierte Welt mit vielen Älteren und wenig jungen Leuten zu retten. Verantwortung für seinen Nachbarn übernehmen – das ist regionales denken. Dafür trete ich als Freier Wähler ein.

    Freie Wähler
    Freie Wähler denken Regional statt Global

     

    Tags

    Related Articles

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Back to top button
    Close
    Close

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen